weitere Artikel

„Allahu Akbar“ trotz Corona: Video aus Berlin Neukölln nun wieder online

„Allahu Akbar“ trotz Corona: Video aus Berlin Neukölln nun wieder online


Der zum Islam konvertierte „Journalist“ (u.a. taz) Martin Lejeune hat nun das Video von dem Auflauf in Berlin Neukölln anlässlich der dort nun öffentlichen Gebetsrufe, das zunächst gelöscht worden war, nun in hoher Qualität veröffentlicht.

„Allahu Akbar“ trotz Corona: Video aus Berlin Neukölln nun wieder online

Das dürfte die zahlreichen Vorwürfe, hier habe es sich um Fakenews gehandelt und die Bilder seien aus ganz anderen, älteren Aufnahmen genommen, endgültig ad acta legen (Facebook hatte bereits die Reichweite des Links, der von unseren dortigen Seiten zu dem PP-Artikel führte, deutlich eingeschränkt).

Die Unbelehrbaren

Lejeune dazu: „On 03 April 2020 Muslims crowded outside the Dar-as-Salam mosque in Berlin’s Neukölln district as the Islamic call to prayer is broadcast on a loudspeaker.“

 

 


Autor: Philosophia Perennis
Bild Quelle: Screenshot YT


Montag, 06 April 2020

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden via Bitcoin

Wallet:bc1qe4kn348vfhrxdgvlfchgprtdd8h3vg60uhhdct



Folgen Sie und auf:


flag Whatsapp Whatsapp

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

Vorfall Melden
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub