Israel hilft: Asyl für Albino-Mädchen

Israel hilft:

Asyl für Albino-Mädchen


Asyl für Albino-Mädchen

Israel wird einem vierjährigen Mädchen aus der Elfenbeinküste und ihrer Familie politisches Asyl gewähren, weil das Mädchen ein Albino ist.

In mehreren afrikanischen Staaten, darunter auch die Heimat des Mädchens und seiner Familie, sind Albinos äußerst gefährdet, da sie für verschiedene Rituale verfolgt und ermordet werden.

In den letzten zehn Jahren seien mehr als 100 Albinos in Afrika ermordet worden, so der Bericht einer internationalen Organisation.

Der Vater des Mädchens war vor 17 Jahren aus der Elfenbeinküste nach Ägypten und von dort 2001 gemeinsam mit seiner Frau weiter nach Israel geflohen. 2007 wurde die gemeinsame Tochter des Paares in Tel Aviv geboren. Sie geht in einen israelischen Kindergarten.

 

Haaretz, 16.09.11 - Übersetzung: Botschaft des Staates Israel in Berlin

 

Lesen Sie hierzu auch:

 


Autor: haolam.de
Bild Quelle:


Freitag, 16 September 2011

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 24% erhalten.

24%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal