Flucht aus Gaza gelungen

Flucht aus Gaza gelungen


Eine 29-jährige jüdische Israelin, die vor 7 Jahren in Gaza einen Moslem geheiratet hatte, konnte unter Lebensgefahr mit ihren 4 Kindern nach Israel fliehen. Ihr Mann verdient seinen Lebensunterhalt als Schmuggler in den Tunneln unter der Grenze zwischen Rafah und Ägypten, er wurde jetzt von den Ägyptern festgenommen, als er illegal nach Europa reisen wollte. Sie möchte die Träume ihrer Kinder verwirklichen und dies ist im Gazstreifen nicht möglich, zudem gibt es Berichte, dass ihr Mann sie misshandelt hatte. Obwohl sie von den Schwiegereltern streng kontrolliert wurde, schaffte sie es, mit einem Taxi die 60 km von Rafah bis zum Erez-Übergang zurückzulegen. Am Übergang war man bereits auf ihr Kommen vorbereitet und ließ sie relativ schnell durch. Nun feierte sie die Wiedervereinigung mit ihrer Familie und sie plant die Namen der Kinder in hebräische Namen zu ändern, denn laut dem jüdischen Gesetz gelten sie als Juden.

 

13.01.2010


Autor: haolam.de
Bild Quelle:


Mittwoch, 13 Januar 2010