Abfuhr für Penelope Cruz: Palästinensischer Politiker verurteilt Boykottaufruf gegen Israel

Abfuhr für Penelope Cruz:

Palästinensischer Politiker verurteilt Boykottaufruf gegen Israel




von C. S. Oppenheimer

Wenig Begeisterung für ihren Aufruf Israel zu boykottieren erntete Peneleope Cruz auch von palästinensischer Seite: Mudar Zahran, palästinensischer Politiker rechnete während eines Interviews mit einem amerikanischen Sender mit Penelope Cruz und ihren Gesinnungsgenossen ab.

Er meinte, es gibt Leute wie Penelope Cruz, die keine Ahnung haben und beanspruchen, Hamas sollte eigentlich gefeiert werden.

„Nein, Misses Cruz“, wies Zahran die Schauspielerin zurück, „ich habe niemals ihre Videos und ihre Filme gemocht; ich mag auch nicht was Sie sagen. Lassen Sie meine Leute in Ruhe, Sie und der andere Idiot!... Mein Volk leidet, mein Volk blutet und Sie sitzen in Sicherheit Ihres Hauses in Beverly Hills und machen Vorschlage, was Sie tun sollten, was wir tun sollten und was Israel tun sollte.... die Hamas ist eine weitere ISIS, eine weitere Al-Kaida, eine weitere Boko Haram, die nichts anderes verdient als beseitigt zu werden!“

„Ich habe angefangen zu glauben,“ fuhr der Politiker fort, „diese Leute in Hollywood, in den Medien und sonst wo, sind entweder zu ignorant, laufen blind herum oder hassen grundsätzlich Juden, was sich für mich logisch anhört. Es ist einfacher zu sagen, ich liebe die Palästinenser als ich hasse die Juden...“

 

 

Foto: privat

 

Lesen Sie hierzu auch:

 

 

C. S. Oppenheimer bei haOlam.de

 


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Donnerstag, 14 August 2014






Die Volksschauspielerin P.Cruz* kann sich in die Reihe solcher Gutmenschenkünstler wie E.Costello, R.Waters, etc stellen. Einfach nur peinlich. Da lob ich mir doch die Rolling Stones, Eric Burden, etc. die trotz Boykottaufrufe aus dem Gutmenschenkünstlerlager in Israel aufgetreten sind.                   *hat so ein Gelabere überhaupt Gewicht? ;-)



Noch was. Ich kann mir nicht helfen, aber rein optisch passt der Mudar Zahran so garnicht in die Bilder die von anderen "palästinensischen" Politikern kenne. Kann mich auch täuschen....ha, ich habs. In seinen Augen fehlt der Hass...

 

 

 



Ich bin vor zwei oder drei Jahren auf youtube über Mudar Zahran gestolpert und war sofort von ihm begeistert. Du hast völlig Recht, Steve, er strahlt keinen Hass aus, sondern fällt besonders positiv durch seine Bildung, seine Geschichtskentnisse, seine Logik und seine Bereitschaft zur gegenseitigen Kooperation auf - und genau deshalb hat er leider keine große Anhängerschaft unter den Palis. Er musste sich sehr oft den Vorwurf anhören, dass er ein den Israelis in den A.... kriecht, dass er von den Zionisten gekauft ist und was weiß ich noch für nen Schmarrn. Das ist wohl auch der Grund, warum er in den neuesten Videos immer wieder betont, dass er nicht Pro Israel ist, sondern zum Wohle seines Volkes handeln möchte. 

Ich wäre definitiv dafür den ollen Abbas abzusägen und Zahran an seiner statt regieren zu lassen. Er hätte es anfänglich sehr schwer, da keinen großen Rückhalt in der Bevölkerung, aber da er definitiv einen Frieden zwischen Israel und den Palästinensern herbei führen könnte, würden diese ihn vielleicht mit der Zeit akzeptieren. Wenn sie denn merken würden, um wie viel besser ihre Lebensqualität werden würde, in Frieden und befreit von Hamas, Fatah und co... Mudar Zahran for President!