Jede dritte Frau: Diese Zahl lässt einen nicht mehr los, aber wir können etwas tun.

Jede dritte Frau: Diese Zahl lässt einen nicht mehr los, aber wir können etwas tun.


Vom 25. November bis 10. Dezember 2018 finden die Aktionstage `16 Tage gegen Gewalt an Frauen´ statt. Zu diesem Thema erschien auf ShareAmerica, einer Website des US-Außenministeriums, am 20. November 2017 der Beitrag: Jede dritte Frau.

Jede dritte Frau erfährt in ihrem Leben Gewalt oder Missbrauch. Allein das ist schon empörend genug. Hinzu kommt:

Jede fünfte Frau wird in ihrem Leben Opfer einer Vergewaltigung oder versuchten Vergewaltigung.

Schätzungsweise 200 Millionen Mädchen und Frauen leben heute mit den Folgen einer Genitalverstümmelung.

Beinahe ein Drittel aller Frauen berichten, dass sie in einer Beziehung durch ihren Partner physische Gewalt und/oder sexuellen Missbrauch erfahren haben. 38 Prozent der Morde an Frauen werden vom Partner oder von einem früheren Partner verübt.

Aufgrund dieser grauenvollen Zahlen rufen die Vereinten Nationen in Zusammenarbeit mit dem Center for Women’s Global Leadership, das an der Rutgers University angesiedelt ist, dazu auf, sich an den Aktionstagen 16 Days of Activism Against Gender-Based Violence zu beteiligen. Die Kampagne beginnt am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen.

Internationalen Menschenrechtstag, sensibilisieren Aktivisten auf der ganzen Welt die Öffentlichkeit dafür, dass geschlechtsspezifische Gewalt nicht nur die Menschenrechte von Mädchen und Frauen verletzt, sondern die Gesellschaft auch der Talente und des Wissens dieser Mädchen und Frauen beraubt.

Zur Planung eigener Aktionen bietet das Center for Women’s Global Leadership an der Rutgers University die mehrsprachige Materialsammlung Take Action Kit an, die auch einen Kalender mit weltweiten Veranstaltungen an den Aktionstagen enthält. Die Vereinten Nationen laden Sie ein, die Aktion Take action to Orange your day sowie andere Aufklärungskampagnen zu unterstützen.

Der Schauspieler Patrick Stewart, der als Junge miterleben musste, wie seine Mutter zum Opfer von Gewalt wurde, sagte, Gewalt gegen Frauen sei erlernt. „Jeder von uns muss prüfen, inwieweit eigenes Verhalten womöglich zu diesen Formen von Gewalt beiträgt, sie ermöglicht, ignoriert oder entschuldigt – und sein Verhalten entsprechend ändern“, so Stewart. „Ich verspreche, dies zu tun, und fordere andere Männer und Gleichgesinnte dazu auf, dies ebenfalls zu tun.“

 


Autor: Amerika Dienst
Bild Quelle: Vereinte Nationen


Dienstag, 27 November 2018






Frauen, Frauen, Frauen. Gewalt an Männern scheint niemanden zu jucken oder was? Es geht hier ja nicht pauschal gegen Gewalt, sondern gegen die Gewalt zwischen den Geschlechtern untereinander. Aber auch hier gilt: Frauen üben genauso viel Gewalt auf Männer aus wie umgekehrt. Die Methoden sind eben andere, Gewalt ist es dennoch. Darum sind für mich diese ganzen Partei-Aktionen völlig irrsinnig und ich unterstütze keine davon. Auch gestatte ich den Frauen keinerlei Sonder-Status oder Bevorzugung gleich welcher Art. Entweder Gleichberechtigung für alle, oder nichts. Alles oder Nichts ist hier die Devise.

@1Apache: Recht haste..howgh...

Hallo Apache..wohl die eigene Ehe..Squaw nicht gut gezogen..So ist es dann halt, sheet hapens!!

@3alex: Meenste is im Bette passiert? ☺☺ PS: Sheet=Bettlaken/Bettwäsche PSS: Du Ferkel..☺

stevi..sorry aber sheet ist schlicht nur Kacke, aber es gibt noch das sheethol. stimmt, manchmal bin ich ein Ferkel!

@alex_3: könnte natürlich sein. Hier gibt es nichts zu bemängeln - alles astrein. Es geht nicht um mich, es geht um Prinzipien, um Programme und Manipulationen. Die die Diskussionen zum Thema Mann und Frau sind doch völlig verzerrt und zeichnen eine völlig falsche Sicht auf die Verhältnisse zwischen diesen beiden Geschlechtern. Die meisten Männer sind einfach still und lassen es sich gefallen, daß die Männer als dumm, hässlich, gewalttätig, egoistisch und was weiß ich noch alles dargestellt werden. Die Damen dagegen werden als halbe Göttinnen dargestellt und es ist damit anscheinend immer noch nicht genug. Irgend jemand schlägt ganz bewußt einen Keil zwischen die Geschlechter. Und ich kann beobachten, welch katastrophale Folgen das für die Erwachsenen, die Kinder, die Nicht-Kinder und die ganze Gesellschaft und die Völker hat. Es ist ein Programm am laufen. die aktuell bestehenden Völker in Europa sollen bis tief ins Detail hinein total zerstört werden. Dieses Programm geht dabei nicht naiv vor, sondern es ist so aufgebaut, daß bis in kleinste Detail der feinen Empfindungen zwischen den Menschen in den Gemeinschaften und Völkern alles komplett zerfetzt und zerstört werden soll. Danach so meint man, lässt man aus diesem Trümmerhaufen einen neuen Phönix aus der Asche der Zerstörung emporsteigen. Eine völlig neue Zivilisation soll erschaffen werden. Die Zerstörung und der Aufbau passieren miteinander verwoben. Die Menschen verstehen nicht wirklich was passiert. Sie fühlen nur, daß sie in einer Zeit leben, die irgendwie eigenartig ist und immer eigenartiger wird. Die Menschen bekommen mit, daß sie betrogen und belogen werden, aber was dahinter steckt, das wissen sie nicht. Sagt man ihnen das, so benutzen die Menschen automatisch die Verteidigungswerkzeuge der "Großen Zerstörer" wie ich sie nenne. So wie damals die Antike zerschlagen wurde, so wird heute das, wie sollen wir das nennen, Industriezeitalter zerschlagen. Dies wird von den Politikern selbst oft Neue Weltordnung genannt. Die Politiker selbst sind nur die Figuren, die wir als Figuren auf einer Mattscheibe eines TV-Gerätes sehen. Was im Gerät oder jenseits des Gerätes passiert und abläuft, das verstehen die meisten Menschen nicht und es interessiert sie auch meistens nicht. Die meisten Menschen sind tief mit der Befriedigung ihrer Lust-Verlangen beschäftigt. Das ist wie das Spielzeug, das man einem Kind gibt, damit es beschäftigt ist und Ruhe gibt, während man selbst ungestört seinem Tagesgeschäft nachgehen kann. Es wird aber die Zeit kommen, da wird dem Kind das Spielzeug weggenommen und es soll in Kindergarten oder Schule gehen, damit es in Form gepresst wird um in das vorbereitetes System eingefügt zu werden. Dieses Programm hat eine Laufzeit von vielen Generationen. Es gibt nicht sehr viele Gruppen, die so etwas durchführen können.