haOlam.de - Nachrichten aus Israel, Deutschland und der Welt

Landtagswahlen Mecklenburg Vorpommern

Die SPD von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig als triumphale Siegerin und ein "katastrophaler" Abend für den bisherigen Koalitionspartner CDU: Bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern kommen die Sozialdemokraten laut vorläufigem Endergebnis ihrem bisher besten Ergebnis von 2002 nahe und haben mehrere Koalitionsoptionen Laut dem vorläufigen amtlichen Endergebnis kommen die Sozialdemokraten auf 39,6 Prozent (+9,0). Zweitstärkste Kraft im Landtag wäre demnach die AfD mit 16,7 Prozent (-4,1), gefolgt von der CDU mit 13,3 Prozent (-5,7) und der Linken mit 9,9 Prozent (-3,3). Die derzeit nicht im Landtag vertretenen Grünen (6,3/+1,5 Prozentpunkte) und die FDP (5,8/+2,8 Prozentpunkte) können demnach wieder in den Landtag einziehen. Damit sind im künftigen Landtag erstmals sechs Parteien vertreten.

Zum einbinden:

Um dieses Video zu teilen können sie einfach die Social-Buttons an der linken Seite benutzen. (Mobil: unten)

weitere Videos

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage
zuletzt kommentierte Artikel

Klima-Wahnsinn: Eine Million Nutztiere drohen dem grünen Klimaziel in Nordirland zum Opfer zu fallen

Nordirland steht vor einer erschütternden Herausforderung: Eine Million Tiere sollen im Namen der grünen Klimaagenda geschlachtet werden, um das ambitionierte Netto-Null-Emissionsziel zu erreichen. Dieser extreme Schritt könnte über 500.000 Kühe und etwa 700.000 Schafe auslöschen und stellt eine direkte Bedrohung für die Arbeitsplätze und Lebensgrundlage von über 100.000 Menschen in der Region dar.
[weiterlesen...]

Europa
Klima-Wahnsinn: Eine Million Nutztiere drohen dem grünen Klimaziel in Nordirland zum Opfer zu fallen
Deutschland
Immobilienbesitzer im Fadenkreuz: Bundeswirtschaftsminister plant heimtückischen Heizungshammer – droht eine beispiellose Welle der Enteignung?

Immobilienbesitzer im Fadenkreuz: Bundeswirtschaftsminister plant heimtückischen Heizungshammer – droht eine beispiellose Welle der Enteignung?

Während viele Bundesbürger noch unter den Pandemie-Nachwehen leiden, scheint der Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Die Grünen) seinen ganz eigenen Plan zu verfolgen: Ein Heizungsgesetz, das Eigentümer von älteren Immobilien hart treffen und ihre finanzielle Belastung deutlich erhöhen könnte. Ein finsterer Plan, der die Enteignung der deutschen Bürger vorantreibt?
[weiterlesen...]