Mit deutschen Untertiteln: Neue Folge von LatmaTV online

Mit deutschen Untertiteln:

Neue Folge von LatmaTV online




In dieser Folge von LatmaTV, der Kultserie aus Israel beschreibt der Oberstleutnant Trusted Source (gespielt von Noam Jacobson) in einem Interview, mit welcher Art von Gefahr Israel besonders konfrontiert ist. Er warnt davor, dass die gefährlichen Personen wie gewöhnliche Leute aussehen und einem jederzeit im Bus oder im Supermarkt begegnen können. Die einzige Möglichkeit, diese bedrohlichen Figuren zu erkennen, besteht darin, dass diese sich in einem gewöhnlichen Gespräch durch eine unvorsichtige Bermerkung verraten. Er beschreibt die Problematik an einem Fall, der im berichtet wurde: Unter Einsatz ihres Lebens haben Geheimagenten einen dieser bedrohlichen Männer zu seinem Haus verfolgt und tatsächlich: Er ist in das Haus hineingegangen. Doch damit nicht genug: Er ging sogar ins Wohnzimmer und das Unfassbare geschah: Er hat sich dort hingesetzt. Doch die Hiobsbotschaften nahmen kein Ende. Weitere bedrohliche Personen wurden in einer Küche beobachtet, wo sich etwas Entsetzliches ereignete: Sie haben dort Käse gegessen.

Aufgrund dieses schockierenden Berichts des Oberstleutnant Trusted Source gerät die seriöse Journalistin Ronit Avramov-Shapira (gespielt von Ronit Avramov-Shapira) in völlige Panik. Sie hat Angst diese bedrohlichen Figuren könnten sich tarnen und als Personen auftreten, mit denen man zusammenarbeitet.

Doch der Oberstleutnant Trusted Source erklärt, dass man alles unternehmen wird, um diese Landplage zu beseitigen, und ruft die Zuschauer auf, jeden Verdacht zu melden. Zu diesem Zweck gibt er die Nummer einer extra dafür eingerichteten Hotline bekannt.

In einem Videoclip über Weihnachten 2019 und dem anschießenden Lied wird die Vision einer wunderbaren Zukunft gezeichnet, in welcher das Leben geprägt ist durch harmonisches Zusammenleben und gegenseitige Toleranz.

 

Die von Caroline Glick geleitete Videoproduktionsfirma LatmaTV veröffentlicht wöchentlich ein Satirevideo, das israelische und internationale Politik karikiert. Viele der Inhalte setzen eine gute Kenntnis der israelischen Innenpolitik voraus, sind also für Personen in Deutschland nur schwer zu verstehen.

Zum besseren Verständnis der Inhalte ist es hilfreich, die entsprechenden Kolumnen von Caroline Glick zu lesen. (Zu finden auf ihrer perönlichen Website www.carolineglick.com oder bei www.jpost.com. Gute Englischkenntnisse erforderlich, also besser ein Wörterbuch zu Hilfe nehmen, falls nötig. z.B. en-de.dict.cc) Es genügt nicht, die Videos von LatmaTV anzuschauen, sondern man sollte auch die Website von Caroline Glick besuchen, um die Hintergründe verstehen zu können.

Seit Anfang 2011 werden alle Folgen auch mit deutschen Untertiteln versehen. Diese Folgen sind alle im Kanal LatmaGRM zu finden. (www.youtube.com/user/LatmaGRM)

Des Weiteren wurden die Kanäle LatmaESP und LatmaRUS für spanische und russische Untertitel eingerichtet.

(Noch ein kleiner Tipp: Wenn die Funktionsleiste unter dem Video einen Teil des Textes verdeckt oder wenn der Text zu klein ist, einfach auf "YouTube" rechts unten klicken, dann ist das Problem gelöst. Da die Videos seit einiger Zeit im HD-Format verfügbar sind, kann man sie auch im Vollbildmodus in guter Qualität anschauen.)

 

Robert Rickler, Pressesprecher des "Freundeskreis Israel in Regensburg und Oberbayern e.V"

(Der Song startet bei 3:05.)


Autor: haolam.de
Bild Quelle:


Samstag, 24 Dezember 2011






Haben die wirklich allen Ernstes Käse gegessen?