Ermittlungen gegen von der Leyen wegen krummer Geschäfte mit Pfizer

Ermittlungen gegen von der Leyen wegen krummer Geschäfte mit Pfizer


Ursula von der Leyen steht - schon wieder - im Verdacht von Betrügereien im ganz großen Stil. Jetzt wurde ein Ermittlungsverfahren gegen sie wegen des sogenannten »Pfizer-Deals« eröffnet. Vor dem Verfahren in Deutschland wegen ihrer Verwicklungen in den Bundeswehr-Skandal konnte sie nach Brüssel fliehen; doch wohin flieht sie jetzt?

Ermittlungen gegen von der Leyen wegen krummer Geschäfte mit Pfizer

Der politische Weg von Ursula von der Leyen ist mit Skandalen, Betrügereien, Bestechungen und Bestechungsvorwürfen gepflastert. Aktuell wurde gegen sie ein Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit dem sogenannten »Pfizer-Deal« eröffnet. Die Vorwürfe gegen von der Leyen wiegen schwer: Einmischung in öffentliche Ämter, Vernichtung von SMS, Korruption und Interessenkonflikte lauten die gegen von der Leyen erhobenen Vorwürfe. Ein Schaden von mindestens vier Milliarden Euro soll entstanden sein, für den von der Leyen mindestens mitverantwortlich sein soll.

Ganz neu sind solche Vorwürfe gegen von der Leyen nicht. Vor einigen Jahren wurde ein Finanzskandal in und um die Bundeswehr herum bekannt, bei dem sie ebenfalls im Mittelpunkt gestanden haben soll. Es ging um die Beschaffung und Verteilung von Aufträgen jenseits von erforderlichen Ausschreibungen zu Gunsten eines Unternehmens, in welchem einer ihrer Söhne beschäftigt gewesen war. Als die Luft damals für von der Leyen zu dünn wurde, sprang ihr ihre Busenfreundin Merkel zur Seite, verschaffte von der Leyen ihren jetzigen Platz in der Europäischen Kommission und nahm sie sowohl aus dem Kreuzfeuer wie sie auch Ermittlungen gegen von der Leyen verhinderte.

Bei der EU gibt es keine Merkel, die sich schützend vor von der Leyen werfen kann. Deswegen wird dieses Ermittlungsverfahren auch eröffnet und von der Leyen kann nichts anderes tun, als keinen Kommentar abzugeben. Wohin sollte sie jetzt auch fliehen? Obwohl: vielleicht hat ja Schwab noch Platz in seiner Organisation.


Dieser Artikel wurde zuerst hier veröffentlicht.

Autor: Freie Welt
Bild Quelle: Screenshot YT


Mittwoch, 03 April 2024

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Freie Welt

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage