IRGC-Kommandeur forderte irakische Milizen auf, US-Ziele anzugreifen

IRGC-Kommandeur forderte irakische Milizen auf, US-Ziele anzugreifen


Ein hochrangiger Kommandeur der iranischen Revolutionsgarden forderte bei einem Treffen in Bagdad irakische schiitische Milizen auf, die Angriffe auf US-Ziele zu verstärken.

IRGC-Kommandeur forderte irakische Milizen auf, US-Ziele anzugreifen

Ein hochrangiger Kommandeur der iranischen Revolutionsgarden forderte während eines Treffens in Bagdad letzte Woche irakische schiitische Milizen auf, die Angriffe auf US-Ziele zu verstärken, teilten drei mit der Versammlung vertraute Milizquellen und zwei irakische Sicherheitsquellen am Dienstag Reuters mit.

Nach dem Besuch einer iranischen Delegation unter der Führung des Geheimdienstchefs der Revolutionsgarden, Hossein Taeb, wurden amerikanische Streitkräfte im Irak und in Syrien mehrmals angegriffen.

Die Iraner ermutigten zwar zu Vergeltungsmaßnahmen, rieten den Irakern jedoch, nicht zu weit zu gehen, um eine große Eskalation zu vermeiden, sagten drei Milizquellen, die über das Treffen informiert wurden.


Die Iraner rieten ihnen jedoch, ihre Angriffe durch Vergeltungsmaßnahmen gegen die US-Streitkräfte in Syrien auszuweiten, so eine der drei Milizquellen, ein hochrangiger lokaler Milizkommandant, der über das Treffen informiert wurde.

Raketenangriffe haben regelmäßig irakische Stützpunkte sowie die befestigte Grüne Zone in Bagdad, wo sich die US-Botschaft befindet, gezielt , seit die USA den iranischen Spitzengeneral Qassem Soleimani im vergangenen Januar eliminiert haben.

In letzter Zeit sind die Spannungen jedoch aufgeflammt. Vor zwei Wochen starteten die USA Luftangriffe auf drei Ziele, die angeblich von pro-iranischen Gruppen in Ostsyrien und im Westirak genutzt wurden.

Einen Tag später feuerten pro-iranische Milizen mehrere Granaten auf einen US-Stützpunkt im ostsyrischen Ölfeld Al-Omar ab und verursachten Schäden, aber keine Opfer.

Anschließend wurde eine Drohne in der Nähe der US-Botschaft in Bagdad abgefangen und abgeschossen . Quellen sagten, die Drohne konnte das Botschaftsgelände nicht erreichen. Es gab keine Verletzungen.

Dann griff eine mit Sprengstoff beladene Drohne den Flughafen Erbil im Nordirak an. Die Drohne soll den US-Stützpunkt auf dem Flughafengelände ins Visier genommen haben. Einen Tag später wurden zwei Raketen auf die US-Botschaft in der Grünen Zone von Bagdad abgefeuert .

Das Raketenabwehrsystem der Botschaft lenkte eine der Raketen ab und die zweite Rakete stürzte in der Nähe der Zone ab.

Ein hochrangiger Beamter der Region, der von den iranischen Behörden über Taebs Besuch informiert wurde, sagte Reuters zufolge, dass Taeb während der Reise mehrere irakische Milizenführer traf und ihnen „die Botschaft des Obersten Führers überbrachte, den Druck auf die US-Streitkräfte im Irak aufrechtzuerhalten, bis sie verlassen die Region“.

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Mittwoch, 14 Juli 2021

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage