Israel erneut unter Raketenbeschuß: Das Schweigen der „Freunde”

Israel erneut unter Raketenbeschuß:

Das Schweigen der „Freunde”


Das Schweigen der „Freunde”

Erneut haben “palästinensische” Terroristen aus Gaza Israel mit Raketen angegriffen. Fünf der Raketen, die in der Nacht auf die israelische Großstadt Ashkelon abgefeuert wurden, konnten durch Iron Dome abgefangen werden.

Die Angriffe am späten Mittwoch setzten die Attacken vom Montag fort, mit denen “palästinensische” Terroristen die Beisetzung des kürzlich verstorbenen ehemaligen israelischen Ministerpräsidenten Ariel Sharon “kommentiert” hatten.

Die israelischen Streitkräfte reagierten auf den jüngsten Angriff mit Einsätzen gegen “zwei Hamas-Lager”, wie SPIEGEL online unter ausdrücklicher Berufung auf “palästinensische Sicherheitskräfte” meldet.

Dabei, heißt es weiter, seien vier Kinder und deren Mutter leicht verletzt worden, was ein weiteres Mal die Menschenverachtung der in Gaza “regierenden” Terroristenbande Hamas vorführt: sie versteckt sich und ihre “Lager” unter Zivilisten.

Am Montag hatte das “Innenministerium” der “Regierung” in Gaza sich zudem dafür gefeiert, in den vergangenen zwölf Monaten 13.000 Jugendliche im Alter von 15 bis 18 Jahren in Trainings-Camps zu “suicide martyrs” ausgebildet zu haben.

Dennoch fanden und finden es “Freunde” Israels nach wie vor angemessen, “Siedler” als “Friedenshindernisse” zu diffamieren, während sie gleichzeitig zum Raketenterror aus Gaza und den dort heranwachsenden “pioneers of liberation” beharrlich schweigen.

Israel ist um solch ignorante “Freunde” wahrlich nicht zu beneiden.

 

tw_24 - Foto: Zerstörung nach einem islamistischen Raketenangriff auf Israel (Foto: Zahal)

 

Lesen Sie hierzu auch:

 

haOlam.de - Interaktiv und zum mitgestalten

haOlam.de - die `Gefällt mir´-Seite bei Facebook - immer ich Echtzeit informiert werden, wenn neue Artikel und Meldungen bei haOlam.de online erscheinen

haOlam.de - Dein Magazin - die Facebook-Gruppe zum diskutieren der Artikel und zum vorschlagen von Themen und Artikeln für haOlam.de - und zum diskutieren rund um haOlam.de und die Themengebiete des Magazins.


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Freitag, 17 Januar 2014

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 21% erhalten.

21%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal