Ron Huldai gründet Partei für Knessetwahlen

Ron Huldai gründet Partei für Knessetwahlen


Der Tel Aviver Bürgermeister Huldai verlässt die gebeutelte Avoda und kandidiert mit einer neuen Partei für die Knesset.

Ron Huldai gründet Partei für Knessetwahlen

Laut aktuellen Umfragen liegt die sozialdemokratische Awoda bereits vor diesem Schritt des Bürgermeisters bei nur noch 1,7 Prozent - womit sie überdeutlich an der 3,25-Prozent-Hürde scheitern und aus dem Parlament ausscheiden würde. Ähnliches droht auch dem Mitte-Links-Bündnis "Blau-Weiss" von Benny Gantz, das bei der letzten Wahl mit 30 Mandaten noch zweitstärkste Partei geworden war und aktuell bei nur noch 4 Mandaten, dem Minimum an Sitzen bei einem knappen überspringen der 3,25-Prozent - das war allerdings bevor in den letzten Tagen mehrere prominente Führungsmitglieder, Minister und Abgeordnete von "Blau-Weiss" ihren Rückzug aus der Partei mitteilten. Als prominenten Unterstützer hat er bereits Justizminister Avi Nissenkorn gewonnen – dieser tritt aus seiner bisherigen Partei Blau-Weiss aus. In Umfragen werden der neuen Partei 5 bis 6 Mandate zugetraut.

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Ron Huldai, Twitter


Montag, 04 Januar 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 25% erhalten.

25%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de