Antisemitismus bei G20-`Protesten´

Antisemitismus bei G20-`Protesten´


Bei der von Gewaltorgien dominierten `Proteste´ kam es daneben auch zu antisemitischen Ausfälle

Wie die Frankfurter Publizistin Jutta Ditfurth berichtet, trat die Jugendorganisation der Linkspartei, die „Linksjugend [solid] u.a. mit einer Krake im Demonstrationszug auf. Auf ihrer Facebook-Seite berichtet sie:

 

Beispiel 1: die Linksjugend solid Hamburg mit ihrer antisemitischen Krake. Die Krake, die schon die Nazi-Zeitschrift "Stürmer" 1938 verwendete, taucht in politisch bewusstloseren sowie in rechtsoffenen Gruppen gelegentlich z.B. auch auf Anti-TTIP-Demos auf. Sie hat auf linken Demos nichts zu suchen, denn sie ist eines der bekanntesten antisemitischen Symbole für "jüdische Weltverschwörung".

Wir entdeckten die Krake in der G20-Demonstration. Getragen wurde sie von Leuten der Linksjugend solid Hamburg (ljs), begleitet von einem Fahnenträger der Linkspartei („Die Linke“, in weißer Schrift auf blauem Grund,

 

 

Auf der Krake selber war noch ein Dollar-Symbol zu sehen.

 

 

Foto: copyrigth Jutta Ditfurth


Autor:
Bild Quelle:


Montag, 10 Juli 2017






Ich sag nur
https://twitter.com/Uncle_Skull/status/884486720250662912
(Twitter´s translation: "And again must I (m) one the anti-Semites send special greeting" ☺!☺!☺!☺☺☺
Ick pack mir wech!☺☺☺)
SHALOM
☠︎ SKULL ☠︎   Atheist Aussie "JUDENFREUND" (♥✡︎) living in surviving the Krautliphate - FIGJAM!