Menschenjagd in Jerusalem: Islamisten versuchten jüdische Familie zu lynchen

Menschenjagd in Jerusalem: Islamisten versuchten jüdische Familie zu lynchen




Die Situation in der israelischen Hauptstadt Jerusalem eskaliert. Am heutigen Nachmittag wurde eine jüdische Familie aus New York, die zu einer Pilgerreise am Ölberg war, von einer Gruppe zumeist jüngerer, islamistischer Gewaltkrimineller angegriffen. Nach Berichten wurde die Familie gezielt mit Pflastersteinen und Stangen angegriffen. Ein Opfer des Gewaltausbruchs musste mit Kopfverletzungen notärztlich im Krankenhaus behandelt werden – die Angreifer nahmen den Tod ihrer Opfer offenkundig billigend in Kauf. Ein beherzter Anwohner kam der Familie zu Hilfe und gewährte ihnen Zuflucht vor dem Lynchmob, sie konnten sich in seinem Haus in Sicherheit bringen, bis die Polizeikräfte eintrafen und die Gewaltkriminellen bändigten. Die Familie – darunter auch Kinder – war mit einem Mietwagen unmittelbar in der Nähe des Ölbergs in einen Stau geraten und dann von den Gewalttätern völlig grundlos angegriffen worden. Das  Auto der Familie wurde bei dem Angriff völlig zertrümmert.


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Mittwoch, 25 September 2013