Video beweist: Islamisten entweihen Moschee in Jerusalem

Video beweist: Islamisten entweihen Moschee in Jerusalem




Während notorische Lügner verbreiten, Israelis, bzw. Juden würden Moscheen oder andere, den Muslimen bedeutsame Orte in Israel „entweihen“, und diese Propagandastorys von einfachen Gemütern geglaubt wird, zeigt ein jetzt veröffentlichtes Polizeivideo, wie Islamisten vorsätzlich eine Moschee in Jerusalem in ein Schlachtfeld verwandeln, um sich dann medienwirksam als „Opfer“ gerieren zu können. Hier wird also genauso gelogen, wie bei den manipulierten und gefälschten Bildern etwa aus Gaza, wo tote Kinder als angebliche „Opfer“ einer „israelischen Aggression“ inszeniert werden. Solche und ähnliche Fälschungen werden dann von einschlägigen Organisationen umsatzträchtig zum Sammeln von Spendengeldern genutzt – darunter auch von als Homosexuelle verkleidete Islamisten, die mit Phantomorganisationen wie „Queers against Israeli Apartheid“ leichtgläubigen Menschen Spendengelder aus der Tasche ziehen.

 

Foto: Screenshot

 


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Sonntag, 29 September 2013