„Wir schützen das Leben mit unserem Leben“ - Arabische Christen in Israel

„Wir schützen das Leben mit unserem Leben“ - Arabische Christen in Israel




Die auflagenstärkste israelische Tageszeitung, Israel Hayom, hat in ihrer Wochenendausgabe einen bewegenden Artikel veröffentlicht, in dem es um eine wachsende Gruppe arabischer Christen aus dem Norden des Landes geht, welche sich immer mehr mit dem jüdischen Staat identifizieren.

Die Zeitung berichtete über eine Konferenz, auf der der griechisch-orthodoxe Pater Gabriel Nadaf ( über den wir in unserem aktuellen Magazin ausführlich berichten) seine Position wiederholt darlegt, dass „Juden und Christen vom selben Bund sind“. Seit Jahren nimmt die Zahl jugendlicher arabischer Christen zu, die sich freiwillig zum Dienst in den israelischen Verteidigungsstreitkräften (IDF/Zahal) melden. Eine Entwicklung, die man auch bei den Drusen und zunehmend bei jugendlichen nicht-christlichen Arabern in Israel sieht – dafür werden sie von islamistischen Arabern und ausländischen Israelhassern mit Hass und Hohn, auch mit Bedrohungen überschüttet. Aber sie stehen unbeirrt zum Staat Israel, den sie als „Leuchtturm der Freiheit“ empfinden. Israel haYom ruft resümiert, „„diese mutigen Menschen umarmen müssen. Wir müssen ihnen helfen, ihre Lebensumstände zu verbessern und sie in unsere Gesellschaft integrieren. Und am wichtigsten ist, wir müssen ihre Leben mit unseren Leben schützen.“ Anzumerken ist auch, das nicht nur die Drusen, sondern auch viele junge „Palästinenser“ ihre Stimme bei den Wahlen den Parteien des rechtszionistischen Lagers, wie Yisrael Beteinuh von Avigdor Lieberman, bzw. Likud-Beteinuh, und Bayit Yehudi von Naftali Bennett geben, die sie als Garanten für ein sicheres und demokratisches Israel und gegen die Etablierung eines PA-Terrorgebildes in den israelischen Landesteilen Judäa und Samaria sehen.

 

Eine ausführliche Reportage über Pater Gabriel finden Sie in der aktuellen Ausgabe des christlichen Magazins "Israel heute".

 

Foto: Binjamin Netanyahu (re) und Pater Gabriel (Foto: GPO)


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Mittwoch, 09 Oktober 2013