Iran: Pastor zu 3,5 Jahren Gefängnis verurteilt

Iran: Pastor zu 3,5 Jahren Gefängnis verurteilt




Vruir Avanessian von den Gemeinden von Gottes Kirche (christliche Konfession aus Iranern und Armeniern z.B. auch in Teheran) wurde interniert, obwohl er an „schwerwiegenden Erkrankungen” leidet, darunter ein Herzleiden und Diabetes.

Der 61-jährige Pastor war durch seinen Gesundheitszustand gezwungen, kirchliche Verpflichtungen aufzugeben. Er unterzog sich dreimal wöchentlich einer Nierendialyse im privaten Heshemi-Nejad Krankenhaus in Teheran, wie berichtet wurde.

Seine Inhaftierung fällt zusammen mit ausgedehnten Maßregelungen armenisch-iranischer christlicher Oberhäupter und Pastoren durch die Behörden.


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Mittwoch, 18 Dezember 2013