Frankreich: Lehrerin `gedenkt´ dem Barbaren von Toulouse

Frankreich: Lehrerin `gedenkt´ dem Barbaren von Toulouse




In Frankreich hat eine Englisch-Lehrerin während des Unterrichts versucht, ein Gedenkzeremonie für den islamistischen Terroristen und Serienmörder Mohammed Merah abzuhalten. Die Schüler verliesen aber unter Protest das Klassenzimmer und beschwerten sich über das Verhalten der außerhalb der zivilisierten Gemeinschaft zu verortenden Lehrerin. Im Klassenzimmer sonderte die Lehrerin auch wirre Verschwörungstheorien ab - so sei die islamistische Gesinnung des Serienmörders eine "Erfindung der Medien" und er sei "in Wahrheit das Opfer". Der Vorfall ereignete sich im nordfranzösischen Rouen. Im Internet kursieren ebenfalls diverse Verschwörungstheorien, die hauptsächlisch von Linksextremisten und Islamisten verbreitet werden - ein nach dem islamistischen Terrorangriff auf die USA vom 11. September 2001 zum Islam konvertierter, heute noch aktiver Linksextremist raunte bereits, daß das Massaker von Toulouse vom "französischen Geheimdienst inszeniert wurde".


Autor: haolam.de
Bild Quelle:


Freitag, 23 März 2012