Kairo: 5.000 bei Hassdemonstration gegen Juden

Kairo: 5.000 bei Hassdemonstration gegen Juden




In Kairo haben sich am Freitag rund 5.000 Menschen an einer anti-israelischen Demonstration beteiligt. Die von der radikal-islamistischen Organisation "Muslimbruderschaft" organisierte Kundgebung wandte sich gegen die "Judaisierung Jerusalems".

Die Demonstration fand nach dem Freitagsgebet in der Al-Ashar-Moschee statt. Wie die Tageszeitung "Yediot Aharonot" berichtet, hatten Vertreter der Muslimbruderschaft die Anwesenden dazu aufgerufen, zu der Kundgebung zu bleiben. Dennoch hätten viele die Moschee vor Beginn der Veranstaltung verlassen. Die "Muslimbruderschaft" steht hinter der islamistischen Terrorganisation Hamas und strebt nach der Macht in Ägypten, um einen islamistischen Gottesstaat nach iranischem Vorbild zu errichten.

 


Autor: haolam.de
Bild Quelle:


Sonntag, 27 November 2011