Aktiv werden - Petition unterstützen: Keine Chance für Antisemiten

Aktiv werden - Petition unterstützen:

Keine Chance für Antisemiten




Sehr geehrte Damen und Herren,

Am 27. 01. 2014 begingen wir weltweit den Holocaust-Gedenktag. Vielerorts erklärten Politiker, dass Gedenken allein nicht reicht. Wir müssen handeln, denn gerade im Netz treiben viele Neonazis ihr Unwesen; manche tarnen sich als „Gutmenschen“, andere aber verspritzen ihr Gift in aller Öffentlichkeit.
Leider obliegt gerade in den USA dieses oft der allgemeinen hochgeachteten Meinungsfreiheit.

Wir bitten Sie:

1. Das Verbreiten von nationalsozialistischem Gedankengut und / oder Symbolen etc. muss in jedem Land der westlichen Welt – insbesondere den USA - unter Strafe gestellt werden. Kein Mensch darf wegen seiner Religion oder Volksgruppenzugehörigkeit verleumdet, beleidigt oder gar mit dem Tod bedroht werden.

2. Netzwerke, Forenbetreiber, Bloganbieter, Anbieter von Webseiten müssen verpflichtet werden, solche Seiten zu löschen und juristisch gegen diese vorzugehen.

3. Vernachlässigt der betreffende Anbieter seine Aufsichtspflicht, muss dieser nachhaltig zur Verantwortung gezogen werden.

Am 29. 01. 2014 löschte WordPress eine widerliche Naziseite. Das darf kein Einzelfall bleiben. Das Löschen derartiger Seiten darf nicht dem Wohlwollen von Anbietern obliegen.
Deshalb bitten wir Sie in aller Deutlichkeit: Schaffen Sie Gesetzlichkeiten, die es Nazis und Terrororganisationen unmöglich macht, ihre Ansichten zu verbreiten.

Die Unterzeichnenden

 

Link zum Thema:

 

Lesen Sie hierzu auch:

 

haOlam.de - Interaktiv und zum mitgestalten

haOlam.de - die `Gefällt mir´-Seite bei Facebook - immer ich Echtzeit informiert werden, wenn neue Artikel und Meldungen bei haOlam.de online erscheinen

haOlam.de - Dein Magazin - die Facebook-Gruppe zum diskutieren der Artikel und zum vorschlagen von Themen und Artikeln für haOlam.de - und zum diskutieren rund um haOlam.de und die Themengebiete des Magazins.


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Sonntag, 02 Februar 2014






Sorry, aber distanziert Euch von dem Wort Antisemitissmus.

Ihr meint sicher Antijudaismus.

100%-Semiten sind Muslime, 50%-Semiten sind Juden.

Man sollte gerade bei diesem Wort differenzieren.

 

Anm. d. Red.: Der Begriff Antisemitismus beschreibt - auch in der wissenschaftlichen Forschung - die Feindschaft gegen Juden. Von daher gibt es keinen Grund, sich von diesem Begriff in diesem Zusammenhang zu distanzieren. Als "Semiten" wird eine Sprachenfamilie bezeichnet, von daher ist auch die Formulierung "50 Prozent Juden" seien Semiten, zumindest sehr gewagt. Auch wenn sicher nicht alle Juden weltweit fließend Hebräisch sprechen, so wird doch in allen Synagogen weltweit auf hebräisch gebetet und aus der Torah gelesen. Red.